Beat Spörri

studierte am Konservatorium Zürich Sologesang. Nach Studien in Basel und Mailand bildete er sich am internationalen Opernstudio Zürich zum Opernsänger aus. Danach folgte eine intensive Zeit als Gesangssolist im In- und Ausland. Parallel dazu leitete er immer Chöre, zur Zeit den von ihm gegründeten Madrigalchor Wetzikon und seit 2004 das ensemble12. Seine reiche musikalische Erfahrung erwarb er sich in solistischen, chorleiterischen, gesangs- und musikpädagogischen Tätigkeiten. Das Streben nach hoher Qualität ist Spörris grosses Anliegen. Deshalb nimmt intensive Stimmbildung einen wichtigen Platz bei den Proben ein. Noch wichtiger ist ihm aber, Musik als universelle «Sprache des Herzens» zu pflegen.
    

Andreas Gohl

Andreas Gohl-Alvera erlangte nach dem Studium bei Esther Yellin und Karl-Andreas Kolly 1995 das Klavierlehrdiplom mit Auszeichnung und 1997 das Konzertdiplom. Daneben bildete er sich in Liedbegleitung bei Daniel Fueter und auf dem Cembalo bei Johann Sonnleitner weiter. Er unterrichtet seit 1991 an der Musikschule Zürcher Oberland und seit 1998 am Gymnasium Unterstrass in Zürich. Gesangsbegleitung, Chor-Korrepetition, Chorleitung und die Organisation und Leitung von Musikferien im Verein «initiativemusikwochen» ergänzen die Unterrichts-tätigkeit, ebenso spielt er in diversen Kammermusikformationen und seit 2011 im Balkan Klezmer Quartett DOINA. Gohl leitet seit 2002 den chorhinwil und führte 2017 das ensemble12 durch das Projekt Hans Georg Nägeli.